AH VfL Primstal – AH Büschfeld 5:2

Torschützen: Marco Ludwig (2x), Martin Gläser (2x), Gerhard Rink

Hellwach ….

Hellwach!!! Es gibt kaum eine bessere Umschreibung für das engagierte Auftreten der von Interimstrainer Peter Reddemann eingestellten Mannschaft. Trotz Abwesenheit der ‚Doppel 10‘ (insgesamt war das Team gegenüber der Vorwoche auf sechs Positionen verändert) ging es gleich ab wie die Feuerwehr. Bereits in der ersten Minute erzielte Marco ‚Lui‘ Ludwig nach einer gut getimten Flanke von Christof ‚Brilli, Brill per Kopfball das 1:0. Und bevor sich Büschfeld von dem Schreck erholen konnte, erhöhte Martin ‚Matt‘ Gläser auf 2:0.

Büschfeld gab sich in Folge keineswegs geschlagen, hielt dagegen und erzielte durch einen platzierten Weitschuss den 2:1 Anschlusstreffer. Nun war Büschfeld wieder im Spiel. Aber bis zur Pause konnte sich keine der Mannschaften mehr zwingende Torchancen erarbeiten.

Aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir wieder das ‚wachere‘ Team und erspielten uns zahlreiche Möglichkeiten. Folgerichtig zogen wir durch Treffer von ‚Matt‘ und Gerhard ‚Coach‘ Rink auf 4:1 davon.

Büschfeld gelang noch ein ‚Struddel-Tor‘ und nach einem Lattenknaller von Klaus Kiefer drosch ‚Lui‘ den Abpraller aus kurzer Distanz zum 5:2 Endstand in die Maschen.

Büschfeld war die komplette Distanz kein schlechter Gegner … wir waren halt in den entscheidenden Situationen   …. HELLWACH.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.